Die besten SEO-Bücher – Für Einsteiger und Fortgeschrittene

Keyword-Definition, Analyse, robots.txt, Crawling, On- und Offpage, Search Console oder Linkaufbau – das Thema SEO ist umfangreich und geprägt von Fachbegriffen, speziellen Tools und diversen Aufgaben. SEO-Bücher, die übersichtlich über alle Kernkompetenzen und -disziplinen informieren, helfen vor allem Einsteigern. In dieser Übersicht präsentieren wir die – unsrer Ansicht nach – vier der besten Bücher zum Thema. Aktuelle Ausgaben und Klassiker. SEO-Fachbücher, die allesamt gut lesbar, leserfreundlich gestaltet und mittlerweile unverzichtbare Standartwerke sind.


Gerade wer sich zum ersten Mal mit dem Thema „SEO“ befasst, den überfordern oft die vielen themenspezifischen Info-Seiten, Youtube-Videos zum Thema, Webinare und alle die anderen gängigen Quellen und Medien. Darunter:



Schnell wird klar: das Thema ist vielschichtig und ungemein komplex. Genau an dieser Stelle schaffen SEO-Bücher Abhilfe. Einschlägige Bücher zum Thema, die sich mit allen Aspekten der Suchmaschinenoptimierung befassen, von der Keyword-Recherche und Strategieentwicklung über die Content-Erstellung bis hin zu SEO-Tools und der technischen Optimierung, versorgen den Leser mit kompaktem, klar strukturierem Wissen. Und leiten ihn so durch den unübersichtlichen SEO-Dschungel mit all dem relevanten Wissen, den Fakten und Infos, die er (oder sie) für die Site-Optimierung benötigen – ohne den Überblick zu verlieren.


Lesestoff für SEOs: Bücher für Einsteiger und Profis


In dieser kleinen aber fundiert recherchierten und praxisnahen (die Bücher stehen auch bei uns im Regal) Liste versammeln wir vier SEO-Bücher, die wir als absolut lesens- und empfehlenswert erachten. Wir beziehen dabei die jeweils aktuellen Ausgaben der Bücher mit ein, da viele der Publikationen jährlich oder alle zwei Jahre in aktualisierten Versionen mit den jüngsten Änderungen und Neuerungen erscheinen. Drei der Bücher richten sich vor allem (aber nicht nur) an SEO-Einsteiger und Interessierte, die erstmals mit der Thematik in Berührung kommen. Das vierte Buch ist speziell auf langjährige erfahrene SEOs und SEO-Berater zugeschnitten, die seit langer Zeit (ob als Freelancer, Inhouse oder bei einer Agentur) SEO betreiben. 1) Sebastian Erlhofer: Suchmaschinen-Optimierung: Das umfassende Handbuch (gebundene Ausgabe, 10. Auflage, 2020)

Der „Erlhofer“ ist das Standwerk zum Thema SEO in deutscher Sprache schlechthin – und damit so etwas wie die Bibel unter SEOs sowie allen an den entsprechenden Inhalten interessierten Lesern. Nicht umsonst fehlt es keiner Liste der besten, lesenswertesten SEO-Bücher. Auch bei uns steht es ganz oben.

Erlhofers über 1200 Seiten dickes SEO-Buch versammelt umfassend und – gerade für den SEO-Neuling – leicht verständliches Wissen kompakt und zugänglich. Er geht dabei streng chronologisch vor und beginnt mit den Basics und Grundlagen, um sich über die Themen „Optimierung“ und „Content-Produktion“ langsam jenen thematischen Feldern anzunähern, die nach den „klassischen“ SEO-Maßnahmen erfolgen, z.B.:

  • Erfolgskontrolle und -messung

  • SEO-Reporting und -Monitoring

  • Web Analytics

  • Search Console und Tools zur Performance-Messung/-Steigerung

  • Strategien zum Relaunch

Erlhofer weiß wovon er spricht/schreibt: Er gründete mit Mitte 20 seine eigene Marketing- und SEO-Agentur und kennt die beschrieben Aufgaben sowie Tätigkeiten aus der Praxis. Das merkt man dem Buch und seinem angenehmen Schreibstil an. Auch wenn klar ist: über 1000 Seiten liest man nicht einfach mal an einem Wochenende weg, das Lesen und die Erfassung der Inhalte brauchen Zeit. Dafür fühlt man sich nach dem Lesen dieses SEO-Buchs wirklich fit und beinahe so gut informiert, als hätte man ein zweijähriges Bachelor-Studium absolviert.


Die besten SEO-Bücher: Geballtes Wissen aus allen Segmenten


2) Julian Dziki: Suchmaschinenoptimierung für Dummies (Taschenbuch, 2. Ausgabe, 2021)

Auch der Autor dieses Buches, Julian Dziki, kommt aus der Praxis. Mitte der 00er-Jahre gründete er die SEO- und SEA-Agentur Seokratie, die längst zu den bekanntesten Agenturen im Raum München und darüber hinaus zählt. Dziki ist ein versierter Kenner rund um das Thema SEO und das merkt man seinem SEO-Buch an. Das Tolle: Dziki versetzt sich in die Lage eines Neueinsteigers, kommuniziert auf Augenhöhe und führt in jedem Kapitel praxisnahe, verständliche Beispiele an. Auch aus diesem Grund darf in der Liste der besten SEO-Bücher nicht fehlen.

Die knapp 415 Seiten lesen sich angenehm und vor allem schnell. Denn die Sprache von „SEO für Dummies“ ist klar und verständlich. Das Werk richtet sich an Website-Betreiber, Blogger, Unternehmensgründer oder auch Personen, die noch keinerlei Vorwissen haben und sich erst noch einen Webauftritt bauen wollen. Doch sie alle haben langfristig ein Ziel: bei Google weiter vorne zu erscheinen. Dafür liefert dieses interessant und abwechslungsreich geschriebene, 26 Kapitel umfassende Buch eine Art Leitfaden, der sich allen SEO-Facetten und -Aspekten widmet. Zum Beispiel:

  • Algorithmen und Crawlern

  • Optimierung von Content

  • Backlinks & Linkbuilding

  • URL-Struktur

  • Technisches SEO

  • XML-Sitemaps & robots.txt

Von den SEO-Grundlagen bis zum komplexen Fachwissen


3) Eric Enge, Stephan Spencer, Jessie C. Stricchiola & Rand Fishkin: Die Kunst des SEO (Taschenbuch & gebunden, 2015)



Als absolutes Grundlagenwerk und „Klassiker der SEO-Literatur“ zählt auch dieses Werk zu den besten SEÜ-Büchern überhaupt. Auch wenn es längere Zeit leider keine Aktualisierung bzw. Neuauflage gab.

Von den SEO-Basics, Grundlagen und unterschiedlichen Teil-Disziplinen bis hin zu Fach- und Spezialwissen aus allen Themen der professionellen Suchmaschinenoptimierung: „Die Kunst des SEO“ ist unterhaltsam geschrieben und dennoch vielschichtig und allumfassend. Nicht zuletzt deshalb eignet es sich wohl für den Neuling als aus den erfahrenen SEO. Auf fast 850 Seiten arbeiten sich Enge und seine Co-Autoren/innen am Thema ab – und stellen die zentralen Fragen:

  • Wer sucht wie und warum bei Google?

  • Wie steigert man seine Sichtbarkeit?

  • Wie arbeitet eine Suchmaschine?

  • Welches Grundlagenwissen ist essentiell?


Wer des Englischen mächtig ist, kann sich auch die englische Originalfassung des Buches anschaffen, das zuletzt aufgrund der vielen praxisnahen Anwendungsbeispiele zu den besten SEO-Büchern gehört.


Die besten Bücher: Das Marketing- und SEO-Buch für den Profi


4) Stephanie Chandler: Own your Niche (Taschenbuch 2012, engl.)



Für fortgeschrittene SEOs und gleichsam erfahrenere Markeeters, die zudem problemlos englisch verstehen, ist Stephanie Chandlers „Own your Niche“ geeignet. Ein Klassiker der Digitalmarketing-Agentur, das in unserer Liste der besten Bücher nicht fehlen darf.

„Own your Niche“ ist komplexer und weitaus akademischer/wissenschaftlicher angelegt als die zuvor genannten und empfohlenen SEO-Bücher, die sich ja in erster Linie an SEO-Neulinge richten. Das Werk ist multidisziplinär angelegt und behandelt unter anderem folgenden Aspekte und Themenfelder:

  • Zielgruppen-Identifikation

  • Zielgruppen-Ansprache

  • E-Commerce

  • E-A-T (Expertise, Authority, Trust)

  • Steigerung des Traffics und der Bekanntheit

  • mit Hilfe von Blogs und sozialen Medien

Darüber hinaus unterfüttert die Autorin ihre Argumente mit einer ganz persönlichen, sehr angenehmen Art von Witz und Humor, die den – für Marketing-Unerfahrene – mitunter etwas trocken anmutenden Formulierungen die Schwere nimmt. Zwischendurch lockert sie ihre Kapitel aber immer wieder mit niedrigschwelliger Umgangssprache und zugänglichen Formulierungen zu diesen Spezial- und Nischeninhalten auf.



Zum Weiterlesen:


Die besten SEO-Blogs Die besten SEO-Podcasts

60 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen