SEO Software

SEO Software - eine Übersicht über die wichtigsten SEO Tools 

SEO ist heute für jeden Pflicht, der im Internet mitmischen will. Doch Know How und die Kenntnis über Onpage-Analysen oder Rankingfaktoren allein genügen nicht: Wer sein Wissen anwenden will, braucht für seine Suchmaschinenoptimierung ein passendes Tool. Auch im Alltag eines jeden SEO-Freelancers und von Agenturen sowie bei uns, gerade im Bereich der SEO Beratung, Analyse und Umsetzung für unsere SEO-Kunden in Mainz oder SEO-Projekte in Frankfurt, kommen diese nützlichen Werkzeug nahezu täglich zum Einsatz. Die Auswahl ist jedoch beeindruckend, das Leistungsspektrum entsprechend divers. Wir wollen einen Überblick über die Funktionalitäten von vier der beliebtesten sowie verbreitetsten Tools bieten und Aufschluss darüber geben, welches davon für welche Zwecke geeignet ist. 

SEO Software: Tools für unterschiedliche Einsatzzwecke

Die Google Rankingfaktoren verdeutlichen, dass Suchmaschinenoptimierung mehr umfasst, als das Einstreuen von Keywords. Folglich verhält es sich mit SEO-Tools genauso: Onpage Optimierung, Keyword-Recherche, KPI Tracking oder Backlink-Analysen sind nur ein Bruchteil dessen, was unterschiedliche SEO Tools zu bieten haben. Welche SEO Software die beste Alternative ist, kann aber nicht pauschal beantwortet werden. Es kommt auf die individuellen Bedürfnisse und Möglichkeiten an. Deswegen sollte man sich vor Erwerb von einem SEO Tool mit folgenden Fragen beschäftigen:

  • welchen Umfang muss das Tool stemmen können? Geht es beispielsweise um eigene, mittlere Projekte oder große Aufträge?
     

  • welches Ziel wird verfolgt und welche Funktionalitäten braucht man dafür unbedingt, welche nicht?
     

  • welches Budget steht zur Finanzierung des Tools zur Verfügung?

Wenn die eigenen Anforderungen klar sind, ist das die halbe Miete. Dennoch kann die immense Auswahl die Entscheidung für ein bestimmtes SEO Tool verkomplizieren. Daher stellen wir die Eckdaten vier ausgewählter Analyse Tools zunächst im Überblick vor. Es handelt sich um vier der bekanntesten und populärsten Werkzeuge am Markt. Danach folgt ein kurzer Abriss zu den einzelnen Alternativen mit ihren Stärken und Schwächen.

Eckdaten: Sistrix, XOVI, Pagerangers und Ryte

Sistrix: Alle Funktionen in einem SEO Tool

Logo Sistrix

Sistrix gehört zu den beliebtesten Anbietern am Markt, da es zu den echten Allround-SEO-Tools gehört. Das Tool kann stark individualisiert werden und damit fast jede gewünschte Funktion erfüllen. Besonders punktet Sistrix durch einen einzigartigen Sichtbarkeitsindex. Ein Wehmutstropfen ist allerdings, dass jedes Modul einzeln gebucht werden muss. Dadurch wird das Tool schnell kostenintensiv. Sistrix ist somit vor allem für größere Projekte geeignet und bei Agenturen beliebt.

Impressum     Datenschutz   

© 2021 SEO Digitalmarketing

Pagerangers: Onpage und Content-Held

Pagerangers bietet viele und individualisierbare Funktionen. Ganz klar ist Pagerangers aber ein Onpage-SEO-Tool, welches die Content-Optimierung im Blick hat. Hier sind besonders feine Analysen und Anpassungen möglich. Außerdem bietet dieses SEO-Tool eine einzigartige Content-Suite zur datengestützten Textoptimierung. Im Vergleich kann man bei Pagerangers auch mit dem niedrigsten Budget einsteigen. Das macht Pagerangers auch für kleine und mittelständische Unternehmen sowie Agenturen attraktiv.

Xovi: Allrounder ohne Projekt-Begrenzung

XOVI ist ein Allrounder, der alle Bereiche im Onpage SEO und Offpage SEO abdeckt. In sowohl kleinen als auch großen Projekten kann man beinahe alles analysieren. Besonders vorteilhaft ist, dass es keine Begrenzung der Projekte gibt. Das macht es bei vielen Agenturen zu einer gern genutzten SEO-Software. Die Analysen gehen allerdings nicht ganz so tief, wie bei vielen anderen Anbietern und auch ein Live-Text-Editor fehlt. Was wirklich schade ist: Es ist standardmäßig nur ein Nutzer-Account vorhanden, für weitere werden Aufpreise fällig.

Ryte: Technisches SEO im Fokus

Logo Xovi

Ryte gehört zu den Top -Anbietern, wenn es um technisches SEO geht. Das SEO-Tool ermöglicht gegenüber anderer Software besonders tiefgehende Onpage-SEO-Tests von Einzelseiten und ganzen Websites. Neben einer herausragenden Fehleranalyse kann auch die Content-Qualität analysiert werden, beispielsweise mit einer WDF-IDF-Analyse. Ryte bietet weiterhin einen unbegrenzt nutzbaren, wenn auch eingeschränkten Freemium-Account, statt einer zeitlich begrenzten Testversion. Das ist besonders für Einsteiger eine gute Möglichkeit, sich mit SEO vertraut zu machen. Dieses SEO-Tool eignet sich also für besonders komplexe Onpage-Projekte – sowohl als Inhouse-Lösung sowie für Agenturen.

Fazit: Anforderungen bestimmen das SEO Tool

Der Versuch, sein Ranking ohne SEO-Tests und -Analysen mittels Software-Lösungen zu verbessern, ist wie die Nadel im Heuhaufen zu suchen. Ein auf das eigene Projekt abgestimmte Tool gehört damit unbedingt zur Pflichtausstattung eines jedes Webseiten-Betreibers und SEOs. Aber um das passende SEO-Tool zu finden, sollte man im Vornherein unbedingt die eigenen Anforderungen an die Software abstecken. Grundsätzlich empfiehlt sich immer, die kostenlose Testphase zu beanspruchen, auch wenn man schon seinen Favoriten hat. Danach steht dem eigenen Projekt nichts mehr im Wege.

Impressum     Datenschutz   

© 2021 SEO Digitalmarketing